Alles fand seinen Anfang am Geburtstagsfest meiner Mutter. Als Tischdekoration stellte ich kleine „Champagnerkübeli“ gefüllt mit „Schoggimandeln“ und einer kleinen Champagnerflasche aus Schoggi her.

Die Dekoration fand so grossen Anklang, dass später eine Bäckerei auf mich aufmerksam wurde. Diese belieferte ich künftig mit Truffes, die ich in einem Hobbyraum in Eigenregie angefertigt habe. Bald schon wurde mehr daraus: Osterhasen, Spezialanfertigungen usw. fanden ihren Weg zu „Schoggiliebhabern“.

13. Oktober 1996: Eröffnung Schoggiparadies Riehen

Endlich konnte ich meinen überschaubaren Hobbyraum gegen eine richtige Produktionsstätte eintauschen. Die Eröffnung war so ein riesen Erfolg, dass ich schon bald an meine Grenzen stiess – Hilfe wurde dringend benötigt. Mein erstes Team entstand.

Sommer 2004: Umbau

Langsam wurde es Zeit für erste Neuerungen. Der dunkle Fussboden hatte ausgedient – er musste den neuen, hellen Platten weichen, die bis heute unser Laden zieren. Auch die Wand, die die Produktion vom Laden trennt, musste ein Stück weichen - um die Ladenfläche zu erweitern. Ausserdem tauschten Theke und Caféecke ihren Platz, was unseren Gästen einen direkten Einblick in die Produktion ermöglichte. Ausserdem kam mit frischen Farbakzenten an den Wänden frischen Wind ins Schoggiparadies.

23. März 2009: Erstes Ostrevent

Um unserer Kundschaft etwas Spezielles zu bieten und mit ihnen gemeinsam in die Osterzeit zu starten stellten wir erstmals unseren Osterevent auf die Beine. Alte metallene Osterhasenformen wurden entstaubt und poliert damit sie in neuem Glanz für unsere Gäste bereit standen – natürlich gab es diese Hasen nicht nur aus Blech sondern auch ganz aus himmlischer Schokolade. Zusammen mit einem gemütlichen Umtrunk fand so eine Tradition ihren Weg in unser Geschäft. Seit 2009 findet unser Osterevent nun alljährlich vor Ostern statt und bringt die Osterhasen pünktlich zu Ostern zu uns ins Schoggiparadies.

Januar 2011: Totalrenovation

Erneut setzten wir unsere Kundschaft auf Diät – die gesamte Ladeneinrichtung wurde ausgetauscht. Wir erhielten eine neue Decke mit integrierter Beleuchtung, was eine helle und einladende Atmosphäre schuf. Ein zentrales Klimagerät und eine harmonisch abgerundete Theke mit passend dazu abgestimmten Regalen, sowie neue Plätze für unsere Gäste wurden realisiert. Neue Farben zogen ein – passend zu unserem neuen Konzept. Die Theke fand wieder zu ihrem ursprünglichen Platz zurück.

Die Caféecke bietet unseren Gästen wieder einen freien Blick nach draussen .Jetzt können unsere Gäste wieder das Treiben auf der Strasse beobachten, wenn sie eine feine „Huusschoggi“ oder Kaffee und eine süsse Beilage geniessen.

Ziel der Aktion: gemütliches Ambiente für unsere Kundschaft, die zum Verweilen einlädt, schöne Präsentationsflächen für unsere vielfältigen, hausgemachten Produkte und ein angenehmes Arbeitsumfeld für unser Team.

                                                     Patrizia Dammann

template-joomspirit